.

Rundschreiben Rheinlandliga 4–18/19 vom 11.11.2018

Liebe Schachfreunde,

in der Staffel I lässt die SG Schweich-Trittenheim ihren Gegnern der Sfr. Saarburg-Trier keine Chance, gewinnt ihr viertes Spiel in Serie und bleibt mit weißer Weste an der Tabellenspitze. Auch die Verfolger punkten: Der SC Cochem kann gegen den SC Hermeskeil an den vorderen Brettern gegenhalten, gewinnt hinten und behält so seinen Höhenflug bei. Und auch die SG Reil-Kinheim gewinnt gegen die Sfr. Konz-Karthaus ihr drittes Saisonspiel und verteidigt ihren dritten Tabellenplatz.
Das Spitzenspiel des Tages gewinnt die SG Bitburg-Bollendorf gegen den SV Andernach und hält so ebenfalls den Anschluss zur Spitze. Der Traditionsverein aus Andernach hat dagegen nun schon vier Punkte Rückstand auf den Tabellenführer – da dürfte ein direkter Wiederaufstieg wie vor vier Jahren nun bereits in weite Ferne gerückt sein.
Der SC Gusenburg gewinnt gegen die IGS Trier und ist nun zumindest schon mal im Mittelfeld angekommen. Allerdings ist das Ergebnis bemerkenswert knapp – einmal mehr schlägt sich der neue Schulschachverein ganz hervorragend gegen einen etablierten Gegner in der Rheinlandliga.

Das Spitzenspiel der Staffel II zwischen dem SC Heimbach-Weis/Neuwied III und der SG Mörsdorf-Lahr war bis in die vierte Spielstunde hinein völlig offen. Dann aber neigte sich die Waagschale immer mehr zugunsten der Gäste, die letztlich einen verdienten Sieg mit nach Hause nehmen konnten und nun alleine die Tabelle anführen. Das Verfolgerfeld aber bleibt dicht gedrängt: Der SC Hennweiler gewinnt klar gegen die SF Bad Hönningen und landet damit seinen dritten Saisonsieg. Ebenso wie die SF Hillscheid, die beim SC Bendorf siegreich bleiben.
Die SG Rheinbreitbach-Linz erzielt den höchsten Sieg des Spieltags gegen den SC Heimbach-Weis/Neuwied IV und führt weiter das Mittelfeld an. Und der SK Altenkirchen II hat sich vom vorherigen Spieltag gut erholt und verteidigt mit dem Remis gegen die SG Dierdorf/Hachenburg sein ausgeglichenes Punktekonto. Es bleibt eine gute Saison für die Altenkirchener Reserve – während die SG Dierdorf/Hachenburg weiterhin nicht so recht in die Gänge kommt.

Die Saison ist aber noch lang – liebe Schachfreunde, freuen wir uns darauf, dass es spannend bleibt!

Mit freundlichen Schachgrüßen

Thomas Hönig

Rundschreiben 4–18/19 als PDF


 

Ergebnisse der 4. Runde bei sbrp-ergebnisdienst.de



.