.

Aktuelle Corona-Regeln für die Rheinland-Ligen (Stand: 20.03.22)

23.03.2022

Liebe Schachfreunde,

am vergangenen Freitag, 18. März ist die mittlerweile 32. Corona-Bekämpfungs-Landesverordnung in Kraft getreten. Nach Abstimmung mit dem Vorstand SVR übernehmen wir die entsprechenden Regelungen für den Sport in Innenräumen ab sofort für den Spielbetrieb der Rheinlandligen bis zum Ende der Saison.

Konkret bedeutet das:

  • Es gilt die "3G"-Regel:
    Zutritt zum Spiellokal haben nur Personen mit einem Nachweis über eine Grundimmunisierung (2-fach Impfung),
    ODER
    mit einem Genesenen-Nachweis (positives PCR-Ergebnis, das mindestens 29 Tage und höchstens 3 Monate alt ist),
    ODER
    einem negativen Test ("offizieller" Test mit Bescheinigung, der nicht älter als 24 Stunden ist; oder PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist; oder beobachteter Selbsttest).
  • Die Nachweise sind vor Wettkampfbeginn vom Wettkampfleiter, ggfls. gemeinsam mit den beiden Mannschaftsführern zu kontrollieren.
  • Bzgl. eines Selbsttests ist die Heimmannschaft nicht verpflichtet, die Möglichkeit der Selbsttestung anzubieten. D.h. die Test-Kits sind vom betroffenen Spieler selbst mitzubringen.
  • Minderjährige sind von der Testpflicht befreit.
  • Es besteht Maskenpflicht außer direkt am Brett.

Mit freundlichen Schachgrüßen

Thomas Hönig
Spielleiter Schachverband Rheinland e.V.